Datenschutz im Personalwesen / Beschäftigtendatenschutz nach EU-DSGVO

Datenschutz & Informationssicherheit
Datum: 19.03.2020 09:00 - 17:00

Veranstaltungsort: yourIT Academy Häselstr. 10, 72336 Balingen

Diese Schulung findet in Kooperation mit der IHK Reutlingen stattIHK RT logo.PNG

 

Gerade im Personalwesen, bei dem es gilt, vertrauliche Daten zu schützen, spielt der Datenschutz oft die größte Rollte im Unternehmen. Von der Bewerbung inkl. Lebenslauf, bis hin zu der Krankmeldung. Doch welche Gesetze regeln den Datenschutz für Beschäftigte? Was sind überhaupt personen-bezogene Daten? Welche Rolle spielt der Betriebsrat? Und wann ist die Datenverarbeitung zulässig?

In diesem Seminar erlernen Sie den sensiblen und rechtssicheren Umgang mit arbeitnehmerbezogenen Daten innerhalb des Unternehmens. Es werden bedeutsame Recht-sprechungen zum Thema Datenschutz im Bewerbermanagement und zur Überwachung von Arbeitnehmern behandelt.

Ihr Nutzen:

Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen das notwendige Knowhow für Ihre alltäglichen Aufgaben in der Personalabteilung, insbesondere im Umgang mit besonderen Kategorien von personenbezogenen Daten (Art. 9 EU-DSGVO) wie z.B. Gesundheitsdaten. Es werden Löschfristen definiert und wichtige Unternehmensrichtlinien besprochen. Gerne können Sie uns im Vorfeld besondere Themenwünsche zukommen lassen.

Seminarinhalte:

 Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen das notwendige Knowhow für Ihre alltäglichen Aufgaben in der Personalabteilung, insbesondere im Umgang mit besonderen Kategorien von personenbezogenen Daten (Art. 9 EU-DSGVO) wie z.B. Gesundheitsdaten.

  • Grundsätze
  • Datenschutz im Bewerbungsverfahren
  • Laufendes Beschäftigungsverhältnis
  • Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses
  • Aufdecken von Straftaten
  • Übermittlung von Beschäftigtendaten
  • Verarbeitung von Beschäftigtendaten im Auftrag

Fördermittel-Hinweis

Diese Schulung (Fortbildung / Weiterbildung / Seminar) wird durch das Land Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Die Förderung beläuft sich auf 30% (bzw. 50% für Teilnehmer ab einem Alter von 50 Jahren. Sie erhalten diese Förderung, wenn das teilnehmende Unternehmen und/oder der Teilnehmer selbst aus Baden-Württemberg kommen. Zur Klärung des Fördermittelanspruchs und nachher zur Beantragung benötigen wir die Angaben in der Buchungsmaske.

Fördermittel erhalten also insbesondere Teilnehmer / Unternehmen aus folgenden Bereichen Baden-Württembergs:

- Landkreise: Alb-Donau-Kreis, Baden-Baden, Biberach, Böblingen, Bodenseekreis, Breisgau-Hochschwarzwald, Calw, Emmendingen, Enzkreis, Esslingen, Freiburg im Breisgau, Freudenstadt, Göppingen, Heidelberg, Heidenheim, Heilbronn, Hohenlohekreis, Karlsruhe, Konstanz, Lörrach, Ludwigsburg, Main-Tauber-Kreis, Mannheim, Neckar-Odenwald-Kreis, Ortenaukreis, Ostalbkreis, Pforzheim, Rastatt, Ravensburg, Rems-Murr-Kreis, Reutlingen, Rhein-Neckar-Kreis, Rottweil, Schwäbisch Hall, Schwarzwald-Baar-Kreis, Sigmaringen, Stuttgart, Tübingen, Tuttlingen, Ulm, Waldshut, Zollernalbkreis

- Städte: Stuttgart, Karlsruhe, Mannheim, Freiburg im Breisgau, Heidelberg, Ulm, Heilbronn, Pforzheim, Reutlingen, Esslingen am Neckar, Ludwigsburg, Tübingen, Villingen-Schwenningen, Konstanz, Aalen, Sindelfingen, Schwäbisch Gmünd, Friedrichshafen, Offenburg, Göppingen, Waiblingen, Baden-Baden, Ravensburg, Böblingen, Rastatt, Heidenheim an der Brenz, Lörrach, Leonberg, Singen (Hohentwiel), Lahr/Schwarzwald, Filderstadt, Fellbach, Albstadt, Weinheim, , Bruchsal, Rottenburg am Neckar, Bietigheim-Bissingen, Nürtingen, Kirchheim unter Teck, Schwäbisch Hall, Leinfelden-Echterdingen, Schorndorf, Ettlingen, Ostfildern, Backnang, Kehl, , Tuttlingen, Sinsheim, Crailsheim, Balingen, Kornwestheim, Rheinfelden (Baden), Biberach an der Riß, Herrenberg, Radolfzell am Bodensee, Weil am , hein, Gaggenau, Vaihingen an der Enz, Bretten, Bühl, Winnenden, Geislingen an der Steige, Emmendingen, Weinstadt, Leimen, Wangen im Allgäu, Wiesloch, Neckarsulm, Remseck am Neckar, Ehingen, Mühlacker, Achern, Rottweil, Horb am Neckar, Weingarten, Ditzingen, Ellwangen (Jagst), Stutensee, Öhringen, Waldshut-Tiengen, Bad Mergentheim, Calw, , Freudenstadt, Mosbach, Leutkirch im Allgäu, Wertheim, Überlingen, Donaueschingen, Laupheim, Nagold, Metzingen, Eppingen, Waldkirch, Hockenheim, Schwetzingen, Bad Rappenau, Schramberg, Waghäusel, Eislingen/Fils, Mössingen, Rheinstetten, Bad , aldsee, Oberkirch, Gerlingen, Korntal-Münchingen, Giengen an der Brenz

Zielgruppe Beschäftigte im Personal, Datenschutzbeauftragte, -manager und -koordinatoren; Geschäftsführer, bei denen Datenschutz „Chefsache“ ist sowie Leitende Mitarbeiter aus den Bereichen IT und Compliance.
Dauer 1 Tag
Methodik Kombination aus Fachvortrag, Praxisbeispielen, Erfahrungsberichten und Diskussionsrunden
Hinweis Die Teilnehmer erhalten eine IHK-Seminarbescheinigung, geeignet als Teilbeitrag zu einem Fachkundenachweis im Sinne Art. 37 EU-DSGVO.
Schulungsnummer 2019-DS-02

 




Wichtiger Hinweis:

Zuschuss durch EU-Fördermittel möglich für Teilnehmer aus und Mitarbeiter von Unternehmen aus Baden-Württemberg:

  • 30% zuschussfähige Teilnahmegebühren bzw.,
  • 50% zuschussfähige Teilnahmegebühren für Teilnehmende, die mindestens das 50. Lebensjahr vollendet haben

(Hinweis: Der 50. Geburtstag muss vor Beginn oder innerhalb des Kurszeitraums liegen).

Anmeldung:

Sie können sich online anmelden über den Button „Jetzt Buchen“ oder über unser PDF-Anmeldeformular .

 

 

Bitte wählen Sie den Termin bei der Buchung aus


  • 19.03.2020 09:00 - 17:00
  • 19.03.2020 09:00
  • 30.06.2020 09:00

Powered by iCagenda

Neue Logoreihe SM ESF Tra ger