ERP im digitalen Büro 4.0

Enterprise-Resource-Planning (ERP) bezeichnet die unternehmerische Aufgabe, Ressourcen wie Kapital, Personal, Betriebsmittel, Material, Informations- und Kommunikationstechnik und IT-Systeme im Sinne des Unternehmenszwecks rechtzeitig und bedarfsgerecht zu planen und zu steuern. (Quelle: wikipedia.org) So einfach wie es hier zitiert ist, ist es aber nicht (mehr). Ebenso wie Industrie 4.0 lässt sich auch das Büro 4.0 nur unter bestimmten Voraussetzungen systematisch umsetzen.
Aus technologischer Sicht muss die Architektur der ERP Software entweder eine Vollintegration aller Unternehmensprozesse inklusive der Dokumentenprozesse bieten und/oder architektonisch eine hohe Vernetzungsfähigkeit bieten. Dies ist die Voraussetzung dafür, Geschäftsprozesse in kleine und einfach zu manipulierende Funktionen aufzuteilen um diese dann an die Unternehmensprozesse exakt anzupassen und jederzeit zu verändern. Wenn wir uns die Vielfalt der Systeme innerhalb eines Unternehmens anschauen, wird schnell klar warum hier die Notwendigkeit besteht.


Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe

Die Datenqualität aus den verschiedenen Systemen entscheidet über die automatisierte Intelligenz. Die Integration aller Informationen in eine ERP Software setzt also die Konsolidierung aller Strukturierten und Unstrukturierten Daten voraus um eine zentrale Datenhaltung überhaupt zu ermöglichen. Flexibel in der Softwarearchitektur und bereinigt in den Daten gilt es nun in die Zielgerade des digitalen Büro 4.0 und der Industrie 4.0 einzubiegen. Auf Basis aller zusammengeführten Zahlen, Daten und Fakten, können Informationen verknüpft werden und Entscheidungen in Echtzeit getroffen werden. Evolotionär wird hier die Brücke zum IoT (Internet of Things) geschlagen.

Mit der entsprechenden Infrastruktur ist es realistisch, dass der Vertrieb von unterwegs in Echtzeit die ERP Software fragen kann, ob ein bestimmtes Teil oder gar eine ganze Anlage noch Kapazitäten für einen dringenden Auftrag hat, ob ein Produkt bei einem Kunden gewartet werden muss oder ob im Container noch ausreichen Platz für eine bestimmte Lieferung ist.

Entsprechend hoch sind die Anforderungen an die ERP Software um Daten und Workflows entsprechend zur Verfügung zu stellen. Weiterhin wird klar, dass ein modernes ERP einiges mehr als starre Konzepte zu bieten haben muss, wenn es um abteilungsübergreifende Kommunikation und Zusammenarbeit geht. Die Intelligente Vernetzung von Wissen und Daten müssen mit einer „Enterpreissuche“ verknüpft werden um die Verfügbarkeit der Informationen zu gewährleisten.